schoene-fremde

 

SCHÖNE FREMDE

Ein romantisches Stimmungsbild – mit Musik von Robert Schumann und Nick Cave

In atmosphärischen Bildern laden Angela Hack (Gesang), Sawako Nunotani (Tanz) und Roman Voronenko (Klavier) ein – zum Abtauchen in eine „phantastische Nacht“:


Tanz, Gesang, Lyrik, Fotografie, Schumann’s „Nachtlieder“ und Cave’s Filmmusik verschmelzen zu einem einem großen Ganzen.

 

Was entsteht ist kein klassischer Liederabend und kein typisches Tanztheater. Was entsteht ist ein einzigartiges Stimmungsbild.

Den Liederkreis Op. 39 (nach Gedichten von Joseph Eichendorff), hatte Robert Schumann 1840 in einem wahren Schaffensrausch vollendet. Er selbst bezeichnete diesen Zyklus als sein „Romantischstes“.

Nick Cave und Warren Ellis schrieben 2007 den Soundtrack zu „the Assasination of Jesse James“, der in melancholischer Schönheit die epische Erzählweise des Filmes verstärkt.

 

schoene-fremde-2

 

Mitwirkende:
Angela Hack (Gesang/Tanz)
Sawako Nunotani (Tanz)
Roman Voronenko (Klavier)
Thorsten Thamm (Fotografie, Technik)

Idee und Konzeption: Angela Hack, Choreografie: Sawako Nunotani

 

DSC05041

DSC04106

Reussenstein_13.08 (36)

Livebilder zu diesem Programm finden Sie hier: Galerie